• 2foyer
  • 3galerieraum
  • 4treppenhaus
  • 5medienraum
  • 6bibliothek
  • 7projektdatenbankraum
  • 8werkstatt
  • 9maerchenzimmer

LesArt ist ein europaweit einzigartiges Literaturhaus für Kinder und Jugendliche und gehört zu den fünf öffentlich geförderten Literaturhäusern Berlins. Ob Lesenacht oder Literarischer Spaziergang, Ausstellungsführung, Lyrikwerkstatt oder Familiennachmittag – Kinder, Jugendliche und Erwachsene entdecken Bücher und Bilder, Medien und Materialien, Sprache und Spiele. Und das ca. 300-mal pro Jahr – im LesArt-Haus und an anderen Orten.

Die Galerieräume sind aufgrund der bundeseinheitlichen Notbremse bis auf Weiteres geschlossen.
Informationen zur Ausstellung sind hier zu finden

Aktuelles

Auserlesenes #30

Vom 2. April 2020 bis heute veröffentlichte LesArt 24 Erzählbilder, die im Rahmen des digitalen Programms AUSERLESENES von renommierten Illustratorinnen und Illustratoren exklusiv für diese Reihe gestaltet wurden. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Künstler*innen und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

Innerhalb der Reihe AUSERLESENES werden weiterhin in unregelmäßigen Abständen Mitmach-Filme erscheinen.

Erzählbild von Egbert Herfurth

Egbert Herfurth beim Gestalten seines Erzählbildes

Theater am Südpol? Pinguine als Kellner? Und warum hat der Junge einen Apfel auf dem Kopf?

Lasst eurer Phantasie freien Lauf und schickt uns eine Geschichte – aufgeschrieben oder gezeichnet, als Ton- oder Filmaufnahme oder, oder, oder ... per E-Mail an: presse@lesart.org.

Bitte gebt euren Vornamen und euer Alter an.

Eine Auswahl der Einsendungen wird hier veröffentlicht. Einen Einsendeschluss gibt es nicht.

AUSERLESENES auf Erzählwegen

Genau ein Jahr nach dem Start unseres digitalen Programms AUSERLESENES und pünktlich zum LesArt-Gebutstag können ausgewählte Erzählbilder der Reihe nun außerhalb von Berlin in der freien Natur entdeckt werden!

In Flensburg im Park bei der „Brücke Flensburg“ laden 15 Bilder renommierter Bilderbuchkünstler*innen zum Verweilen ein und inspirieren dazu, eigene Geschichten zu erfinden.

In Kooperation mit der Büchereizentrale Schleswig-Holstein entstand im Rahmen des Projektes "Erzählwege" eine Freiluftausstellung, die eine Auswahl aus der 24 Bilder umfassenden LesArt-Erzählbildersammlung präsentiert.

Auserlesenes #29

Noch bis Mai 2021 veröffentlicht LesArt jeden ersten Donnerstag im Monat im Rahmen des digitalen Programms AUSERLESENES exklusiv für diese Reihe geschaffene Bilder einer Illustratorin oder eines Illustrators.

Heute: Sonja Danowski

Für wen und warum wird hier neue Kleidung geschneidert? Und was haben die Papageien damit zu tun?

Lasst eurer Phantasie freien Lauf und schickt uns eine Geschichte – aufgeschrieben oder gezeichnet, als Ton- oder Filmaufnahme oder, oder, oder ... per E-Mail an: presse@lesart.org.

Bitte gebt euren Vornamen und euer Alter an.

Eine Auswahl der Einsendungen wird hier veröffentlicht. Einen Einsendeschluss gibt es nicht.

Auserlesenes #28

Noch bis Mai 2021 veröffentlicht LesArt jeden ersten Donnerstag im Monat im Rahmen des digitalen Programms AUSERLESENES exklusiv für diese Reihe geschaffene Bilder einer Illustratorin oder eines Illustrators.

Heute: Jörg Mühle

Da ist jemand besonders freundlich ... Besteht trotzdem Gefahr?

Lasst eurer Phantasie freien Lauf und schickt uns eine Geschichte – aufgeschrieben oder gezeichnet, als Ton- oder Filmaufnahme oder, oder, oder ... per E-Mail an: presse@lesart.org.

Bitte gebt euren Vornamen und euer Alter an.

Eine Auswahl der Einsendungen wird hier veröffentlicht. Einen Einsendeschluss gibt es nicht.

 

Bilderbuchillustrationen aus der arabischen Welt

Vom 27.2. bis 30.11.2021 präsentiert LesArt die Wanderausstellung „Von Marrakesch bis Bagdad - Illustrationen aus der arabischen Welt“ der Internationalen Jugendbibliothek München. Die Arbeiten der aus Ägypten, dem Irak, dem Libanon, dem Sudan bzw. Syrien stammenden Künstler*innen Fadi Adleh, Said Baalbaki, Salah Elmur, Simar Halwany, Hanane Kai, Intelaq Mohammed Ali, Walid Taher, Hassan Zahreddine spiegeln die Vielfalt der Illustrationskunst im arabischsprachigen Raum wider.

Im Rahmen einer Übersetzungswerkstatt entstanden Anfang des Jahres deutschsprachige Übersetzungen von zwölf der arabischen Buchtexte. Das Ausstellungsbegleitheft wurde ins Arabische übertragen und ist ab sofort in beiden Sprachen erhältlich.

Am 27.2. nahmen Illustrator*innen, Autor*innen, Übersetzer*innen, Kooperationspartner*innen sowie feste und freie LesArt-Mitarbeiter*innen an der digitalen, zweisprachigen Eröffnung der Ausstellung teil.

Die Öffnungszeiten werden je nach Pandemielage auf www.lesart.org veröffentlicht bzw. aktualisiert. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, u. a. mit interaktiven Online-Veranstaltungen ist geplant.

Der Rote Elefant 38 – Die Ausstellung

Ab heute ist die LesArt-Ausstellung "Der Rote Elefant 38" in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek in Berlin-Mitte zu sehen.

Neben Informationen zu Geschichte und Entstehung des Roten Elefanten, der Bücher für Kinder und Jugendliche empfiehlt, präsentiert die Ausstellung sämtliche Bücher aus Heft 38 sowie die zugehörigen Rezensionen.

Zusätzlich kann in der Datenbank der-rote-elefant.org recherchiert werden.

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr. 13.00-19.30 Uhr