Aktuelle Ausstellungen

Von Anna Humpelhexe bis Zacharias Zappelbein

Wagemut und Wandel in Originalillustrationen zu Texten von Franz Fühmann

Anlässlich des 100. Geburtstages von Franz Fühmann wurde am 30.4.2022 um 15 Uhr die neue LesArt-Ausstellung mit Originalen von 17 Künstler*innen aus 8 Jahrzehnten eröffnet.

Gezeigt werden Illustrationen von Kristina Andres, Eberhard und Elfriede Binder, Inge Friebel, Annegert Fuchshuber, Jacky Gleich, Angela Hampel, Egbert Herfurth, Gudrun Hommers, Susanne Janssen, Harry Jürgens, Werner Klemke, Bernhard Nast, Petra Probst, Núria Quevedo, Dieter Wiesmüller und Gertrud Zucker.

Am 3.5. starten dann die interaktiven Ausstellungsführungen. Innerhalb unserer Veranstaltungsreihe „Ich sehe was, was du nicht siehst“  sind Schulklassen eingeladen, in zwei unterschiedlichen Veranstaltungskonzepten (ab 8 und ab 11 Jahren) gemeinsam mit den LesArt-Mitarbeiter*innen außergewöhnlichen literarischen Helden und ihren Geschichten zu begegnen.

Alle Termine im Mai finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Die Ausstellung kann mittwochs, donnerstags und freitags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung besucht werden. Unser Mitmach-Falter lädt zur interaktiven Erkundung der Ausstellungsräume ein. Anmeldung unter info@lesart.org.

Auch diesmal erschien eine die Ausstellung begleitende Publikation mit Texten von Kathrin Buchmann und Carola Pohlmann, Kurzbiografien von Franz Fühmann und aller in der Ausstellung vertretenden Künstler*innen, einer ausführlichen Bibliografie des kinder- und jugendliterarischen Werks von Franz Fühmann und vielen Abbildungen. Die kostenfreie Broschur ist in der Ausstellung erhältlich.

Die LesArt-Austellung „AUSERLESENES – Erzählbilder von 24 Bilderbuchkünstler*innen“ ist vom 17.5. bis 1.7. in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek in Berlin-Mitte zu sehen.

Die Erzählbilder, die während der Corona-Pandemie exklusiv für LesArt von namenhaften Illustrator*innen  gestaltet wurden (darunter Martin Baltscheit, Nadia Budde, Klaus Ensikat, Sebastian Meschenmoser und Sabine Wilharm) laden kleine und große Besucher*innen ein, Geschichten zu entdecken und zu erfinden. Unser Mitmach-Falter gibt dazu Impulse.

DER ROTE ELEFANT 39

Vom 18.5. bis 2.7. ist die Ausstellung „Der Rote Elefant 39“ in der Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden zu sehen.

Eine Übersicht der Ausstellungsorte ist hier zu finden.